

Hand in Hand ins Zauberland

Hände - und Objekttheater mit Livemusik
für Kinder ab 3 Jahren

Ein müder Morgen, eine zauberhafte Kiste, eine gar seltsame Begegnung.
Händchen Klein findet einen Freund und gemeinsam verwandeln sie sich in
Feuerschluckerinnen, Seiltänzer und Zauberer,
dressieren gefährliche Tiere und lassen die Welt auf dem Kopf stehen.
Realistische Sequenzen führen in eine magische Welt,
in der Hände ein Ballett aufführen oder sich in Fledermäuse verwandeln.

Zum Schluss bekommt jedes Kind, Punkt Punkt Komma Strich, sein eigenes
Händchen Klein zum weiterspielen.
Die Inszenierung bietet vielerlei Möglichkeiten, die Spielformen und Sprachspiele in
den KGAlltag zu integrieren und regen zum Spiel in seiner ursprünglichen Form an.


Presse
Zu dem Händetheater von Anke Berger ist ein Hörspiel erschienen
und in "Neue Fingerspiele" von Anke Reimann (Heyne-Verlag),
die Theaterfassung gezeichnet zum Nachspielen veröffentlicht worden.

“Im Kapitel „Theater der Hände“ finden Sie ein poetisches Stück, ganz neu und leicht
nachzuspielen. Erschaffen hat es die Braunschweiger Puppenspielerin Anke Berger.
Es ist Figurentheater mit einfachsten Mitteln, das Kinder und Eltern anregen soll, es
selbst auszuprobieren und das zum bewussten Umgang mit den eigenen Händen und
deren Fähigkeiten beiträgt. Es ist ein Spiel der Verwandlungen, auf kleinstem Raum
werden ganze Welten lebendig.”
Stückentwicklung: Anke Berger und Enrico van Feinstem
Regie: Enrico van Feinstem und Martina Couturier
Spiel und Figuren: Anke Berger
Akkordeon: Alke Zill
Dauer: 45 Minuten
Bühnenmaße: mind. 3 mal 3 m
Stromanschluss: 220 V