

Anke Berger
*1959 in Göttingen
lebt und arbeitet in Braunschweig



Anke Berger erzählt Geschichten, die mit ihren Geheimnissen und wundersamen
Überraschungen verzaubern.
Ihre Stücke sind von von Märchen, sowie von alltäglichen, generationsübergreifenden und
gesellschaftspolitischen Themen, inspiriert.
ihren Produktionen ist sie im In- und angrenzenden Ausland zu sehen
und wirkt auch bei Inszenierungen von Kolleg*Innen als Regisseurin oder
Bühnenbildnerin/Figurenbauerin mit.

„Anke Bergers Inszenierungen begeistern durch fantasievolle Ausstattung und
einfühlsame, offene Spielweise. Die Spielerin stellt einen Gegenwartsbezug her,
bewahrt aber gleichzeitig die Magie der alten Märchen. Die kunstvollen Figuren
aus Naturmaterialien schaffen zusammen mit dem Bühnenbild archaische
Bilder, die die Fantasie des Publikums beflügeln.“
Theater Fadenschein, 2.7.2012

seit 2008 Regie, Bühnenbild und Figurenbau
2006 – 2008 Ausbildung zur Puppenspielerin an der Hochschule der Künste, Zürich bei Margrit Gysin
seit 2004 theaterpädagogische Projekte in sozialen Brennpunkten, mit Schulklassen und für Frauengruppen
seit 2003 Figurentheater Anke Berger


Archiv
Foto-Archiv
Interview 2012



Fotonachweise:

Däumerling: 1. Foto Jasmin Bojahr, 2.-4. Foto Benedikt Flückiger
Die 13. Fee: 1. Foto Niko Groon, 2.-4. Foto Benedikt Flückiger
Schneeweißchen und Rosenrot: Alle Fotos Heike Eberius
Schneewittchen: Alle Fotos Jörg Diedrichs
Sterntaler: 1. Foto Günter Wolters, 2. Foto Anke Berger
Die Weihnachtsgans Auguste: 1. Foto Anke Berger, 2. und 3. Foto Frank Bauerochs
Horch! Da raschelt’s: Alle Fotos Anke Berger
Händchen Klein: Alle Fotos Günter Wolters
Das Eselein: 1. und 2. Foto Anke Berger, 3. Foto Günter Wolters
Hand in Hand ins Zauberland: 1.,2. und 4. Foto Heike Eberius, 3. Foto Günter Wolters