Die Weihnachtsgans Auguste

Figuren- und Objekttheater mit viel Schnee und Akkordeonmusik
für Groß und Klein ab 4 Jahren nach dem Klassiker von Friedrich Wolf

Das Drama beginnt mit einem Herzenswunsch. Für Opernsänger Luitpold Löwenhaupt gehört zum Weihnachtsfest ein brutzelnder, krosser, duftender Festtagsbraten mit viel Soße, Klößen und Rotkohl. Schon Wochen vorher kauft er vorsorglich eine lebende Gans zum Mästen, die allerdings von seinen Kindern, besonders dem kleinen Peter, bald innigst geliebt wird. Und nun haben auch die Kinder einen Herzenswunsch. Einen „ganz“ anderen.

In dieser grundköstlichen Geschichte wird das Problem "Schlachten oder nicht Schlachten ..."
auf so komische und zugleich rührende Weise gelöst, dass der Weihnachtsabend nicht nur für die
Familie Löwenhaupt mit ihrer Gans Gustje wunderschön ausklingt ...
Vorhandenes Mobiliar der Theater oder Einrichtungen wird benutzt und die Bühne / Räumlichkeiten in eine weihnachtlich festliche Installation verwandelt.

Foto: Günter Wolters
Foto: Günter Wolters
Foto: Frank Bauerochs
Foto: Frank Bauerochs
Foto: Günter Wolters